Photodynamische Therapie (PDT)

Bei antibiotikaresistenten Fällen von Parodontose empfehlen wir die Anwendung von PDT (Photodynamische Therapie).

Diese Therapie setzt eine professionelle Zahnreinigung voraus. Mit einer kleinen Kanüle wird ein spezieller Farbstoff (Methylenblau) in die Zahntaschen geführt. Der Farbstoff bindet die Bakterien an sich. Danach wird mit Wasserstoffsuperoxyd der überflüssige Farbstoff in den Taschen herausgespült.

Zurück bleiben noch wenige Bakterien, die jetzt blau gefärbt sind. Diese strahlen wir mit einem Softlaser an, bis die Bakterien platzen und eliminiert sind an der Wurzeloberfläche und im Gewebe.

Mit dieser Methode reduzieren wir die Bakterien in den Zahntaschen bis zu 97 %. Besonders geeignet ist diese Form von Therapie für Patienten, die auf Antibiotika allergisch reagieren oder die resistente Bakterien aufweisen.